HerzüberKopf..offener Sprachraum über die Vielfalt von Sexualität

 

Sexualität, Tabuthema oder die schönste Sache der Welt? 

Wie siehst du das, wie ist es für dich? Lebst du dich in deiner Sexualität? Bist du frei und kannst deine Wünsche entfalten oder hält dich etwas zurück?

Wie kann es sein, dass uns Sexualität in unserem Alltag durch allerlei Medienkanäle protzig und laut entgegen knallt, sei es in Form hochstilisierter Bilder, fundierter Wissenschaft oder intimer Geschichten aber in unserem persönlichen Miteinander fehlen uns oftmals die Worte.

Viele Paare scheuen sich über das Thema Sexualität zu reden. Erfüllte Sexualität ist jedoch erst durch den Austausch von Wünschen, Grenzen und auch Fantasien möglich. Unausgesprochenes ist und bleibt trotzdem existent und führt am Ende oft zu Erwartungen, Traurigkeit und Enttäuschungen in Beziehungen.

Sexualität ist so viel mehr als ein körperlicher Akt. Sie ist die Quelle von purer (Lebens)Lust, Ausdruck, Energie und Kreativität.

Es braucht sicher ein bisschen Mut, um unsere Gedanken in Worte zu hüllen und diese dann einfach einmal auszusprechen.

In regelmäßigen Abständen möchten wir in Plauen einen Begegnungsraum eröffnen, in welchem Sexualität in all seiner Vielfalt besprochen werden darf. Gemeinsam mit euch wollen wir uns durch die wichtigsten Themen wühlen , Geschichten teilen, Fragen in die Runde werfen und hoffentlich auch viel Spaß am Sprechen entdecken.

 

Unser erstes Thema: Wünsche äußern und Grenzen setzen

Wo und wann habt ihr euch das letzte Mal „fast“ getraut eure Wünsche und auch Grenzen in Beziehung offen zu äußern, hattet dann aber doch nicht den Mut? Bei welchen Themen fällt es euch besonders schwer? Gibt es bestimmte Wörter und Fantasien, die einfach nicht den Weg aus euch heraus finden?

Datum: 03.05.2017  19 bis 21 Uhr

Ort: Scholtzestrasse 15, 08523 Plauen

Energieausgleich 8,-€

Über uns, die Initiatoren:

Sylvia ist prozessorientierte Therapeutin und Fascilitatorin, interessiert und neugierig forschend in den Mysterien von Beziehungen, Symptomen und des Lebens. Ihre persönlichen Grenzen spielerisch zu erweitern und sich immer wieder neu zu entdecken, beflügelt sie sehr.

Franziska ist visuelle Künstlerin, Kultur- und Sexualwissenschaftlerin und entwickelt kreative Konzepte für Paare und Frauen zur Erforschung der eigenen Lustbiografie. Dabei inspirieren sie die persönlichen Geschichten von Menschen, die Natur und die Kunst des Surrealismus.